Content Marketing für bessere SEO

Content Marketing und SEO

Content Marketing und Online-PR sind ein wichtiges Tool für die SEO © Rawpixel – Fotolia.com

Kleinere und mittelständische Unternehmen (KMU) stehen heute in Marketing und Public Relations vor der Herausforderung, ihre Kunden durch treffende Inhalte überzeugen zu müssen. Gleichzeitig wollen sie ihren Content für Google optimieren (SEO). Als wäre das nicht schwierig genug, sind sie oft gezwungen, die Kosten überschaubar zu halten.

Was zunächst wie eine kaum zu bewältigende Herausforderung klingt, ist bei genauerem Hinschauen jedoch gar nicht so schwer. Denn gerade KMU haben heute genügend Möglichkeiten, sich als starke Marke zu positionieren und beim Suchmaschinen-Ranking auch mit großen Konzernen mithalten zu können. Denn wertiger Content wird von Google äußerst positiv bewertet – zudem führen interessante Beiträge dazu, dass Sie Backlinks von anderen Usern erhalten, die ebenfalls zur Suchmaschinenoptimierung (SEO) beitragen.

Eigene digitale Kanäle bieten eine gute Basis

Heute sind Firmen nicht länger gezwungen, viel Geld in Werbung auf fremden Plattformen zu investieren. Vielmehr können sie ihre Markenbotschaften auf ihren eigenen digitalen Kanälen attraktiv verpacken und damit einen positiven Effekt für die SEO erzielen. Sie brauchen lediglich jemanden, der gute Stories entdeckt und sie für Kanäle wie Blogs, Videos oder soziale Netzwerke multimedial aufbereitet.

Drei Tipp helfen dabei, wenn Sie einen echten Mehrwert schaffen wollen:

1.     Bieten Sie originelle und hochwertige Inhalte an

Attraktiver Content entscheidet über den Erfolg der Kommunikation. Hochwertig aufbereitete Inhalte, zum Beispiel in Form von Tipps, Analysen und eigenen Meinungsbeiträgen ist hier an erster Stelle. Damit haben Kunden das gute Gefühl, an der richtigen Adresse zu sein. Am besten runden Sie wertvolle Informationen ab durch unterhaltsame Angebote, die Emotionen wecken und zum Mitmachen anregen.

2.    Nutzen Sie verschiedene Kanäle

Neben klassischen Medien können Sie Ihre Zielgruppen auf Blogs und sozialen Netzwerken ansprechen. Youtube und Pinterest erlauben den Blick hinter die Kulissen. Ihre Expertise können Sie darüber hinaus mithilfe von Whitepapers oder Webinaren zeigen.

3.    Multimediale Angebote

Ob Texte, Videos, Bilder oder Infografiken: In verschiedenen Formaten verpackte Inhalte sprechen an. Indem Sie abwechslungsreichen Content publizieren, erhöhen Sie Ihre Chance, als starke Marke wahrgenommen zu werden und im Kopf der Adressaten zu bleiben.

Noch ein Tipp: Machen Sie  anfangs einen Redaktionsplan, in den Sie alle interessanten Aufhänger der kommenden Monate aufnehmen. Entscheiden Sie dann, welche Themen sich für die einzelnen Kanäle eignen und welche Formate jeweils sinnvoll sind. Wenn Sie diesen strategischen Schritten eine handwerklich gute Umsetzung folgen lassen, ebnen Sie damit den Weg, neue Kunden anzusprechen und das eigene Google-Ranking zu verbessern.

The following two tabs change content below.

Michael Schmitt

Inhaber, Leiter Beratung bei schmitt kommuniziert.
Michael Schmitt ist Gründer und Inhaber von schmitt kommuniziert. Als Ideengeber ist er im täglichen Geschäft der Ansprechpartner für die Kunden. Er hat mehr als 10 Jahre Erfahrung in der Kommunikation und hat vor der Gründung von schmitt kommunizert als Leiter Kommunikation die Pressearbeit, das digitale Marketing und die Krisenkommunikation eines mittelständischen Unternehmens gestaltet.